Nun auch bei Ethereum: Kapazitatsengpass sorgt wool Stau auf der Blockchain – stropdas Blog wool Bitcoin und andere virtuelle Wahrungen

Wir weten halsdoek Problem schon zur Genuge: Es gibt mehr Transaktionen, mits diegene Miner verarbeiten konnen. Nun hat der Engpass mit Ethereum erstmals auch eine andere Kryptowahrung erreicht. Insbesondere bei ICOs, wie gestern von Status, arbeitet halsdoek Netzwerk weit uber seinwachter Kapazitat. An sich ware halsdoek Problem, zumindest vorubergehend, einfach zu losen. Echter diegene Miner stellen sich quer.

Eigentlich ist Status nicht viel mehr mits eine Ethereum-Wallet wool mobile Systeme. Kennt man wool Bitcoin schon lange. Daruber hinaus soll Status einen Messenger haben und mit greneboom Ethereum-Dapps interagieren konnen. Noch ist diegene App nicht frei verfugbar, sondern im Early Access Modus wool Betatester reserviert. Dennoch hat Projekt bereits wool eine Aufregung gesorgt, diegene weit uber diegene Ethereum-Community hinausgeht.

Wie so viele Ethereum-Startups hat Status irgendwie ein Token ter stropdas Geschaftsmodell eingefuhrt. Diegene Status Genesis Token wurden bisher mits Bug Bounty vergeben und sollen, so stropdas Status-Blog, diegene Community dafur belohnen, halsdoek Projekt vorwarts zu bringen. Wofur man sie braucht, wurde mir aus einem fluchtigen Lesen einiger Blogbeitrage von Status allerdings nicht klar. Dennoch hat diegene ICO, halsdoek Initial Coin Suggesting, von Status gestern einen neuen Rekord aufgestellt.

ICO sind derzeit generell der Wielrenner und konnen mits erste “Killer-App” von Ethereum gelten. Ein Startup benutzt Token mits Gutscheine wool Leistungen seines Projekts und verkauft diese Token, um diegene Entwicklung zu finanzieren. Investoren konnen diegene Token der ICO sehr bequem te der Ethereum-Wallet speichern und damit auf greneboom Erfolg von Startups spekulieren. ICO ist, mit anderen Worten, eine neue, unregulierte und lachwekkend erfolgreiche Form des Crowdinvesting, mit der wie letztens bei Bancor auch gerne sjablone mehr indien 100 Millionen Dollar eingenommen werden.

80.000 Transaktionen ter der Stunde

Mits Status nun gestern diegene Token vanaf ICO verkaufte, war der Ansturm so gro?, dass es einen Rekord am Transaktionsaufkommen von Ethereum, wenn nicht von Kryptowahrungen insgesamt, gab. Hatte schon diegene BAT ICO mit mehreren tausend Transaktionen te einer halben Minute halsdoek Ethereum-Netzwerk auf Stunden verstopft, verzeichnete Ethereum zur Status ICO mehr mits 80.000 Transaktionen jij Stunde. Dies durfte wool Kryptowahrungen insgesamt ein Hochststand sein und wurde beinah Two Millionen Transaktionen am Tag entsprechen.

Wool stropdas Ethereum-Netzwerk war gestern ein offizieller Rekord-Tag. Insgesamt gab es 308.000 Transaktionen. Stropdas ist zwar nicht so viel wie diegene 369.000 Transaktionen, diegene Bitcoin am 14. Mai erreicht hat, aber schon nahe dran und wool eine so junge Kryptowahrung wie Ethereum beachtlich. Allerdings zeigen sich nun dieselben Symptome der Uberlastung wie bei Bitcoin: Transaktionen bleiben unbestatigt. Gestern mussten dennenboom ganzen Tag uber mehr indien Ten.000 Transaktionen darauf warten, einen Platz ter dennenboom Blocken zu finden, heute sind es weiterhin mehr indien Four.000.

Diegene Ethereum-Clients scheinen wesentlich schlechter auf ungenugend Kapazitat vorbereitet zu sein mits diegene Bitcoin-Nodes. Ter der Standardeinstellung behalt Geth lediglich Four.000 unbestatigte Transaktionen im Mempool und Parity gar nur 1.000. Damit kann es passieren, dass Transaktionen einfach aus dem Pool des Netzwerks verschwinden. Mehrere Borsen, etwa ShapeShift, Bittrex und Poloniex, mussten daher Ein- und Auszahlungen mit Ether vorubergehend aussetzen, wahrend andere Borsen ihre Kunden mit Wartezeiten von zum Vat mehr indien 24 Stunden verargert haben.

Anzahl der Ether-Transaktionen am Tag. Chart von Etherscan.io

Damit hat Ethereum im Zeitraffer denselben Stand erreicht wie Bitcoin – es lauft uber Kapazitat. Nachdem wir bei Bitcoin schon seit Jahren diegene “Blocksize-Debatte” fuhren, wird es synoniem sein, zu beobachten, wie diese bei Ethereum ablauft. Wird sich Ethereum ebenfalls te einen endlosen Streit verbeissen? Oder werden diegene Entwickler rasch eine Losung finden und Bitcoin zeigen, wie der Hase lauft?

Schlechte ICO oder schlechte Miner?

Diegene Diskussion der Netzwerk-Verstopfung durch diegene Status ICO dreht sich bei Ethereum bislang vor allem um zwei Punkte: Zum einen um diegene ICO selbst, diegene auch indien DoS-Angriff bezeichnet wird, und zum anderen um diegene Miner, diegene mehr Transaktionen durchlassen konnten.

Stropdas Format der ICO steht te der Ethereum-Community zunehmends ter der Kritik. Kein Wunder. Bisher lauft es so, dass jeder, der mitmachen will, zum Beginn der ICO so schnell wie moglich Transaktionen mit hohen Gebuhren an eine bestimmte Adresse schickt. Dies hat nicht nur greneboom Nachteil, dass eine naturliche Auslese zugunsten gro?er Investoren stattfindet, diegene hohe Gebuhren bezahlen konnen – sondern auch, dass es ein unnaturliches Transaktionsvolumen hervorbringt. Denn diegene Transaktionen, diegene es nicht te diegene ICO schaffe, finden ja dennoch statt. Es wird te ihnen lediglich kein Wert uberwiesen. Diegene Folge: Halsdoek Netzwerk wird mit Transaktionen geflutet, diegene um diegene Token konkurrieren, und auch dann, wenn sie verlieren, von greneboom Minern bestatigt werden mussen.

Diegene Status ICO hat, immerhin, auf dennenboom ersten Kritikpunkt reagiert. So haben diegene Entwickler diegene Token nicht sofort, sondern im Lauf der Zeit ausgeschuttet. Dies hat allerdings, wie bereits im Vorfeld gewarnt wurde, dennenboom Effekt, dass es Leute dafur belohnt, Transaktionen im Lauf mehrerer Stunden immermeer wieder zu versenden: “Eine sehr gute Trant, um einen DDoS-Angriff auf halsdoek Netzwerk auszufuhren.” Eine Seite des Problems ist also, dass diegene ICOs falsch aufgezogen werden.

Eine andere Seite des Problems ist jedoch, dass Ethereum ein Limit an Transaktionen setzt. Dies funktioniert so ahnlich wie der Emergent Overeenstemming, dennenboom Bitcoin Unlimited vorgeschlagen hat, auch wenn diegene Entscheidung uber diegene Blockgro?e bei Ethereum einzig dennenboom Minern obliegt. Um stropdas zu erklaren, muss ich ein Stuck ausholen.

Erstens hat Ethereum keine einfache Gro?e von Transaktionen, wie Bitcoin, sondern berechnet deren Kosten te “Gas”. Gas ist eine Einheit wool diegene Last des Netzwerks, etwa wool Rechenoperationen. Um Ethereum zu benutzen, mussen diegene User Gas an diegene Transaktion anhangen, so wie bei Bitcoin diegene Gebuhren. Diegene Menge an Gas wird durch dennenboom Code bestimmt. Einfache Transaktionen kosten relativ wenig Gas, wahrend Wise Contracts schnell rechtspraak teuer werden. Flexibel hingegen ist der Preis wool halsdoek Gas, wodurch wie bei Bitcoin ein Gebuhrenmarkt entstehen kann.

Diegene Blocke bei Ethereum haben kein “Size-Limit”, wie bei Bitcoin, sondern ein “Gas-Limit.” Miner durfen nur eine bestimmte Anzahl an Gas verwenden. Verschillend indien bei Bitcoin ist dieses Limit jedoch flexibel. Wenn diegene Miner es ausschopfen, erhoht es sich mit jedem Block um etwa ein Promille. Damit lasst sich, wenn notwendig, diegene Gro?e der Blocke – halsdoek Gas-Limit – ter wenigen Stunden verdoppeln.

An sich sollte Ethereum mit dieser flexiblen Kapazitatsgrenze leicht te der Lage sein, hangende Transaktionen te wenigen Stunden abzubauen. Diegene Frage ist nun: warum geschah dies gestern nicht? Warum haben diegene Miner halsdoek Gas-Limit nicht angehoben?

Ein Vat der Antwort liegt im vergangenen Herbst. Damals kam es zu lang anhaltenden DoS-Angriffen auf Ethereum. Te dieser Zeit haben Vitalik Buterin und diegene anderen Entwicklern empfohlen, stropdas Gaslimit ter einem Korridor um diegene Four,7 Millionen zu halten. Dieser Korridor wurde nun erreicht, niettemin diegene Miner scheinen nicht bereit zu sein, ihn zu durchbrechen, obwohl diegene Ursache wool diegene DoS-Angriffe langst beseitigt wordt sind.

Entwicklung des Gaslimits bei Ethereum. Man beachte dennenboom Fall im vergangenen Herbst. Quelle wieder Etherscan.io.

Diegene Ethereum-Community hat daher mittlerweile begonnen, gegen diegene Miner zu wuten, weil diese stropdas Limit nicht erhohen. Damit erreicht diegene Diskussion um diegene Rolle der Miner eine ironische Wendung. Wahrend Bitcoin Unlimited vorgeworfen wurde, dazu zu fuhren, dass diegene Miner diegene Blocksize endlos erhohen werden, wenn man ihnen zu viel Macht gibt, zurnt diegene Ethereum Community nun, dass diegene Miner diegene Blocksize zu tief halten, weil man ihnen zuviel Einfluss gegeben hat. Diegene Miner konnen es greneboom Usern eben nicht rechtspraak machen.

Aber warum heben sie greneboom Korridor, greneboom Vitalik Buterin im vergangenen Herbst gesetzt hat, nicht an? Diegene Grunde sind schwierig. Eventuell halten es viele Miner nicht wool notig, da stropdas Limit bisher nur bei extremen ICO erreicht wird, und diese offenbar nicht eben sparsam mit dennenboom Ressourcen des Netzwerks umgehen. Moglicherweise genie?plusteken diegene Miner aber auch diegene hoheren Einnahmen, da diegene User nun mehr wool stropdas Gas bezahlen. Konkretes ist bislang aber nicht bekannt.

So oder so: Ethereum sto?t bei einer ahnlich Anzahl von taglichen Transaktionen an sein Kapazitatslimit. Dies wird diegene weiter anhaltende Debatte um diegene Skalierbarkeit von Kryptowahrungen bereichern. Wir sind unheimlich gespannt, wie halsdoek weitergeht.

Related movie: Bitconnect Reddit


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *